Art Cities Reisen Logo

Frankreich

Silberner Glanz und goldene Töne

Elsass - Silberner Glanz und goldene Töne

Kategorien: Orte, Menschen und Geschichten, Frankreich

Elsass - Silberner Glanz und goldene Töne

Das Elsass gehört zu den in vielerlei Hinsicht besonders privilegierten europäischen Kulturlandschaften: Klimatisch, verkehrstechnisch, und aufgrund der traditionell unterschiedlichen nationalen Strömungen aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz auch in kulinarischer und kultureller Hinsicht. Die elsässische Hauptstadt Straßburg war Zentrum der lutherischen Theologie, hier erfand Johannes Gutenberg den Buchdruck. Das Elsass bezeichnet sich zudem als Land der Orgeln, was mit der beachtlichen Anzahl von über 1300 auf diesem kleinen Gebiet gerechtfertigt ist! Von hier stammen die wohl berühmtesten Repräsentanten der barocken Orgelbaukunst Andreas Silbermann und sein Sohn Johann-Andreas Silbermann, die den Anspruch hatten, mittels einer ausgefeilten, aber sparsamen Registerdisposition ein klanglich vielseitiges Instrument zu schaffen. Neben dem orgelbaulichen Lebenswerk, das in zahlreichen Kirchen zu bestaunen und zu hören ist, wird bei dieser Reise zudem musikalischen und kulinarischen Sinnesfreuden nachgespürt.

Le Voyage à Nantes Juli – August 2022

Nantes - Hafen der Kreativität

Kategorien: Kulturstädte, Frankreich

Nantes, gelegen zwischen dem Loire-Tal und der Bretagne, war einst Sitz der bretonischen Herzöge, die größte Hafenstadt Frankreichs und Geburtsstadt von Jules Vernes. Heute kann sich Nantes zu Recht als die kreative Kulturmetropole Frankreichs bezeichnen. Seine Fabriken und Lagerhäuser haben sich in Orte der Kunst verwandelt. Die Straßen werden zum Bühnenbild für die Aufführungen von Royal de Luxe. Die Kais werden im Sommer beim „Rendezvous de l’Erdre“ von Jazzmusik und Segelbooten belebt. Das Festival „Le Voyage à Nantes“ bringt Kunstwerke in den öffentlichen Raum und fasziniert mehr als 600.000 Besucher. Nantes bietet ein einmaliges Kulturprogramm und durchläuft dabei eine stetige Metamorphose.

neuer Frank O. Gehry Turm für die Luma Stiftung

ARLES - FARBEN, DÜFTE UND VIEL MEER

Kategorien: Kulturstädte, Frankreich

Nördlich der Camargue gelegen blickt Arles auf eine glanzvolle Vergangenheit zurück, deren zahlreiche Zeugnisse wie römische Bauwerke, romanische Kirchen und reiche Kunstschätze in Teilen noch heute zu bewundern sind. Auch der berühmte Maler Vincent Van Gogh fand in Arles im Hôtel Dieu Zuflucht, nachdem er sich das linke Ohrläppchen abschnitt. Die Abtei Montmajour zählt als Inspirationsstätte des Künstlers. In den letzten Jahren blickte die Kunst- und Kulturszene besonders wegen der Errichtung des neuen Zentrums für internationale zeitgenössische Kunst auf die kleine Stadt im Süden der Provence. Finanziert von der Schweizer Milliardärin Maja Hoffmann sticht sofort der 56 Meter hohe spektakuläre Turm dem Besucher ins Auge. Das aus 11.000 Aluminiumkästen bestehende neue Wahrzeichen der Luma Stiftung ist das neuste Werk des berühmten Architekten Frank O. Gehry.

Julie Manet, impressionistische Erinnerung bis 20. März 2022 Marmottan Monet Museum

Paris - Die Schöne an der Seine

Kategorien: Ausstellungen, Frankreich

Paris – nicht nur Schauplatz bedeutender geschichtlicher Ereignisse, sondern ebenso ein Mekka der Kultur. Reich an Museen, spektakulären Bauwerken, schillernden Vierteln und Plätzen übt Paris unter den Metropolen Europas eine besondere Faszination aus. Die Stadt an der Seine steht für pulsierendes Leben und hat seit jeher die künstlerische Bohème angelockt. Das Musée Marmottan Monet bietet im kommenden Jahr eine einzigartige Gelegenheit, die Geschichte der Emotionen in der Malerei zu erkunden. Von Dürer über Jean-Baptiste Greuze bis Picasso wird das Reichtum des Themas illustriert. Darüber hinaus erwartet die Besucher im Frühjahr eine Sonderausstellung zu Julie Manet, mit impressionistischen Erinnerungen.

Große Oper in der Feinschmeckerstadt

LYON - ZWISCHEN BEAUJOLAIS UND CÔTE DU RHÔNE

Kategorien: Musik und Festivals, Frankreich

Mit ihrer mehr als tausendjährigen Geschichte ruft Lyon bei vielen Bewunderung hervor. Ein Spaziergang durch das historische Zentrum der heimlichen Hauptstadt Frankreichs gleicht einer Reise durch die Epochen. Insbesondere die Renaissance hat beachtliche architektonische Spuren hinterlassen. Heute gehört das „Vieux Lyon“ zum UNESCO Weltkulturerbe. Zudem trumpft die Stadt mit zahlreichen Museen auf. Für Musikliebhaber bietet die Opéra National das ganze Jahr hindurch ein ambitioniertes Programm an. Im modernen Design des Stararchitekten Jean Nouvel präsentiert sie sich als eine Instanz der französischen und internationalen Opernszene.

Oper und Konzert im prachtvollen Grand Théâtre

Bordeaux - Der Wein zur Musik

Kategorien: Musik und Festivals, Frankreich

Bordeaux - Der Wein zur Musik

Rund um Bordeaux, reich an historischem Erbe, erstreckt sich das wohl berühmteste Weinbaugebiet der Welt. Die Stadt an der Garonne ist jedoch nicht nur Welthauptstadt des Weins und der französischen Lebensart, sondern sie hat auch eines der harmonischsten Stadtbilder des 18. Jahrhunderts, UNESCOWelterbe. „Nehmt Versailles und fügt Antwerpen hinzu, dann habt ihr Bordeaux“, so charakterisierte Victor Hugo die Stadt. Das prachtvolle Grand Théâtre, zur Zeit Ludwigs XVI. erbaut, gilt seit mehr als drei Jahrhunderten als eines der schönsten Opernhäuser weltweit. Hier wird das ganze Jahr über ein breites Repertoire mit Oper, Ballett und symphonischen Konzerten dargeboten.

Internationales Musikfestival 3. - 14. Juli 2021

Colmar - eine Stadt gibt den Ton an

Kategorien: Musik und Festivals, Frankreich

Das alljährlich im Juli stattfindende Internationale Musikfestival von Colmar ist laut der New York Times zu einem der zehn besten Festivals ins Europa avanciert. Der stetige Erfolg liegt in der wechselnden Hommage an einen großartigen Komponisten. Dabei werden durch die intensive Betrachtung seines Schaffens neue musikalische Blickwinkel entdeckt. Unter der künstlerischen Leitung von Vladimir Spivakov präsentieren wahrhafte Größen der Klassikszene neben hoffnungsvollen Nachwuchstalenten ein mutiges, vielseitiges Festivalprogramm. Die Konzerte finden in historischen Gebäuden mit heimeliger Atmosphäre statt. Im Elsass schlägt nicht nur das Herz Europas, sondern auch das musikalische Herz!

Kopf an Kopf. Lucas Cranach d. J. 6. November 2021 – 7. Februar 2022 Musée Unterlinden

Elsass - Silberner Glanz und goldene Töne

Kategorien: Frankreich, Winterreisen

Das Elsass gehört zu den in vielerlei Hinsicht besonders
privilegierten europäischen Kulturlandschaften: Die regionale Küche und das breite Kulturangebot wurde durch die unterschiedlichen nationalen Strömungen aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz beeinflusst und in die Welt hinausgetragen, wie zum Beispiel auch einige Weihnachtsbräuche: Hier wurde der Weihnachtsmarkt erfunden und in Straßburg stand der erste geschmückte Christbaum. Allabendlich wird der schönste und höchste Baum unter musikalischer Umrahmung am Kleberplatz eingeschaltet. In Colmar heben spezielle Lichtinstallationen die natürlichen Farben der denkmalgeschützten Häuserfassaden hervor und machen einen Stadtspaziergang besonders stimmungsvoll. Jeder der sechs Weihnachtsmärkte in der Altstadt bietet mannigfaches Kunsthandwerk und regionale Kulinarik und lässt einen in kindliches Staunen versinken.