Art Cities Reisen Logo

Belgien

20. Blumenschau Floralia 1. April – 4. Mai 2023 Schloss Groot Bijgaarden

FLANDERN - SCHLÖSSER UND ADELSHÄUSER MIT PRACHTVOLLEN PARKS

Kategorien: Belgien, Gärten und Schlösser

Für seine sehenswerten Kunststädte ist Belgien und insbesondere Flandern seit jeher bekannt. Als Geheimtipp gelten allerdings die Schlösser und Adelshäuser mit ihren prachtvollen Parkanlagen und Gärten. Die meisten von ihnen befinden sich noch in Privatbesitz, wie das Schloss Ooidonk, das zu den eindruckvollsten Schlössern Flanderns zählt. Einige dieser Privatschlösser dienen mittlerweile als Kulisse für international renommierte Blumenschauen und nicht selten werden die Gäste von den adeligen Besitzern persönlich empfangen. Beim „Frühling auf Schloss Groot Bijgaarden“ verwandeln allein über 1 Million Blumenzwiebeln das private Anwesen in ein Blumenmeer, und bei den „Gartentagen von Beervelde“ bietet der Graf Renauld de Krechove einen exklusiven Rahmen, um Gartenliebhaber mit ausgesuchten Züchtern und Ausstellern in Kontakt zu bringen. Ein krönender Abschluss der Reise wäre der Besuch der „Königlichen Gewächshäuser von Laeken“, die nur zwei Wochen im Jahr für die Öffentlichkeit zugänglich sind.

historische Bauwerke und Industriekultur

Hennegau - UNESCO Welterbe der Wallonie

Kategorien: Belgien, Orte, Menschen und Geschichten

Hennegau - UNESCO Welterbe der Wallonie

Von Tournai, älteste Stadt Belgiens und einstige Hauptstadt der Franken über Mons, der heutigen Hauptstadt, bis nach Charleroi erstreckt sich die Region Hennegau. Das einst pulsierende Herz der Kohle- und Stahlindustrie hat vergleichbar dem Ruhrgebiet einen gewaltigen Strukturwandel durchlebt. Längst sind die Zechen zum Erliegen gekommen und der westliche Teil der Wallonie zeigt seine beindruckende Vielfalt: Industriegeschichte, Naturschönheit, architektonische Schätze und großes UNESCO-Welterbe. So überrascht die Region heute mit 20 Stätten und Ereignissen, die auf der Unesco-Welterbeliste stehen - das Älteste über 6000 Jahre und das Jüngste gerade einmal 77 Jahre alt. Mons, Kulturhauptstadt 2015, setzt moderne Akzente zu seinem historischen Erbe mit dem von Santiago Calatrava entworfenen Bahnhof oder dem Kongresszentrum des Stararchitekten Daniel Libeskind.

Die Stadt von James Ensor

Oostende - Zeitgenössische Kunst am Meer

Kategorien: Belgien, Kulturstädte

Schon König Leopold II. war von der Stadt am Meer begeistert und gab ihr den Beinamen „Königin der Seebäder“. Im 19. Jahrhundert war Oostende Treffpunkt der europäischen Aristokratie, die hier das Sehen und Gesehenwerden zelebrierte. Das Seebad versteht es, auf elegante Art und Weise authentisches Fischerambiente, Schöne Künste und Stadtflair miteinander zu verbinden. Seit April 2016 hat das Mu.ZEE Kunstmuseum am Meer den beiden bekanntesten Söhnen der Stadt einen kompletten Teil des Museums gewidmet: Die beeindruckende Sammlung mit Werken von James Ensor und Léon Spilliaert wird in einem ganz neuen Flügel präsentiert! Tauchen Sie ein in die Welt von James Ensor und besuchen Sie das ehemalige Wohnhaus des Künstlers, das nach grundlegender Renovierung und Erweiterung in 2021 wieder eröffnet wurde.

Hugo van der Goes 28. Oktober 2022 - 5. Februar 2023 Sint Jans Hospital

Brügge - MALERISCHE KUNSTSTADT AUS DEM MITTELALTER

Kategorien: Belgien, Kulturstädte

Im 15. Jahrhundert, dem goldenen Zeitalter von Brügge, regierten die schönen Künste und die großen Vertreter der „Flämischen Primitiven“ wie Jan Van Eyck oder Hans Memling ließen sich hier nieder. Die Stadt entwickelte sich, dank ihrer Grachten und internationaler Handelsgeschäfte, zu einer der größten Hansestädte. Bis heute ist der Großteil ihres mittelalterlichen Stadtkerns nahezu intakt und von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Bummeln Sie entlang der Kanäle und tauchen Sie ein in Brügges Goldenes Zeitalter. Im kommenden Jahr plant die Stadt zwei große Ausstellungen – die eine einer zeitgenössischen Künstlerin gewidmet, die andere einem mittelalterlichen Künstler, der mit Jan van Eyck, Rogier van der Weyden und Hans Memling zu den bekanntesten Flämischen Primitiven zählt. Nach deren Ende schließt das Sint Jans Hospital und wird im Herbst 2023 nach Renovierung wiedereröffnet.

große Ausstellung mit dem Louvre Museum

Lüttich - KULTURELLES ZENTRUM DER WALLONIE

Kategorien: Belgien, Kulturstädte

Zwischen steilen, bewaldeten Hügeln, an den Ufern der Maas gelegen, hat sich Lüttich in den letzten Jahren stetig zum kulturellen Zentrum der Wallonie entwickelt. Nach dem Bau des beeindruckenden Calatrava Bahnhofs, dem Umbau des Museums Grand Curtius und des Museums für wallonisches Leben sowie der aufwendigen Re¬novierung der Königlichen Oper, wurde nun mit der Eröffnung des Museums „La Boverie“ im Mai 2016 ein weiteres Vorzeigeobjekt geschaffen. Sie alle verbinden das bestehende, kulturelle Erbe mit neuer architektonischer Raffinesse und sind Ikonen einer Metropole im Wandel, die sich zu einer erstaunlichen wirtschaftlichen und kulturellen Renaissance aufschwingt. Im nächsten Jahr präsentiert das Museum La Boverie erneut eine großartige Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Louvre.

Faszination Architektur von Jugendstil bis Art Deco

Brüssel - EINE WELT AUS BÖGEN, LICHT UND GLAS

Kategorien: Belgien, Kulturstädte

Brüssel ist die Stadt Europas, die über das reichste und vor allem das vielfältigste Jugendstilerbe verfügt. Dank der Arbeit berühmter Architekten wie Horta, van der Velde, Hankar und vielen anderen wurde Brüssel Ende des 19. Jahrhunderts die Hauptstadt des Jugendstils. Rund 500 Gebäude und Fassaden, die für den Besucher zum Teil noch zugänglich sind, säumen Plätze und Straßen Brüssels und veranschaulichen, jedes auf seine Art, die architektonischen Talente ihrer Baumeister. Doch Brüssel ist auch die Stadt von Magritte und Delvaux, die Stadt des Comics mit seinen Helden Tim und Struppi oder Lucky Luke und nicht zu vergessen die berühmten belgischen Pralinen und das „Geuze“ – eines der rund 600 verschiedenen Biere, die Belgien zu bieten hat. Liebhaber von Kunst, Musik und Gourmetfreuden müssen Brüssel einfach besuchen!

Dieric Bouts letztes Abendmahl in der St. Peterskirche Leuven

LEUVEN | MECHELEN - KUNSTSTÄDTE VOLLER CHARME UND GESCHICHTE

Kategorien: Belgien, Kulturstädte

In Leuven vermischen sich Kultur, Architektur und Moderne zu einem spannenden Mix. Die Universität ist die älteste des Landes, ebenso der botanische Garten. Das gotische Rathaus ist das wohl schönste Belgiens – ein Musterbeispiel flämischer Baukunst und in der restaurierten St. Peterskirche erleben Sie, auch dank moderner Technik, eine einzigartige Sammlung flämischer Meisterwerke, die auch heute noch an ihrem ursprünglichen Platz aufbewahrt werden - darunter „das letzte Abendmahl“ von Dieric Bouts. Mechelen war im 16. Jahrhundert die Hauptstadt der Niederen Lande. Adelige, Künstler und Gelehrte gingen am Hof der Statthalterin Margarete von Österreich aus und ein. Heute ist Mechelen stolz auf vier UNESCO-Weltkulturerbestätten, darunter die älteste und berühmteste Glockenspielschule der Welt.

225 Jahre Museum für Schöne Künste MSK

Gent - Die Stadt zu Van Eyck

Kategorien: Kulturhighlights , Belgien, Ausstellungen

Die „große Wunderbare“, wie Albrecht Dürer die Stadt einst nannte und Geburtsstadt von Karl V wuchs im Mittelalter, dank des Wollhandels, zur zweitgrößten Stadt Europas – nach Paris. Zu den Höhepunkten der spätmittelalterlichen Kunst zählt zweifelsohne Jan van Eycks „Genter Altar“ in der St. Bavo-Kathedrale. Hier schuf er gemeinsam mit seinem Bruder Hubert eines der berühmtesten Werke der Kunstgeschichte. Die Eröffnung des neuen Besucherzentrum der St.-Bavo-Kathedrale bietet nun ein neues Kunsterlebnis: Die Krypta der Kathedrale wurde umfangreich umgestaltet und der weltberühmte „Genter Altar“ wurde nach Jahren der Restaurierung an einen neuen Standort in der Kathedrale verlegt. Darüber hinaus feiert im kommenden Jahr das Museum für Schöne Künste MSK, das älteste Museum in Belgien, sein 225jähriges Bestehen. Zwischen September 2022 und Juni 2023 wird dieses Jubiläum mit einem umfangreichen Programm gefeiert.

Musikgenuss in historischem Gewand

Antwerpen - FLANDERNS KULTURELLES ZENTRUM

Kategorien: Belgien, Musik und Festivals

Antwerpen - FLANDERNS KULTURELLES ZENTRUM

Die größte Stadt Flanderns blickt auf ein reiches kulturelles Erbe zurück. Seit Ende des 15. Jahrhunderts prägen Künste und Künstler das Leben von Antwerpen. Davon zeugen noch heute berühmte Kirchen und Stadtpaläste. Namen wie Peter Paul Rubens oder Antonius van Dyck sind fest mit der Stadt verbunden. Noch immer ist Antwerpen als kreative Talentschmiede bekannt. Zahlreiche anerkannte zeitgenössische Maler, Modeschöpfer und Musiker haben in Antwerpen ihre Karriere begonnen. Darüber hinaus locken jedes Jahr kulturelle Highlights, wie große Ausstellungen, Konzerte und Opernaufführungen oder neue Museen, wie das DIVA oder das Rockox & Snyders Haus, kunstinteressierte Gäste nach Antwerpen.

Verdis Ernani in der Vlaamse Oper und Neujahrskonzert im Ursulinen Institut

ANTWERPEN | Mechelen - SILVESTER IN FLANDERN

Kategorien: Belgien, Winterreisen

ANTWERPEN | Mechelen - SILVESTER IN FLANDERN

Die größte Stadt Flanderns blickt auf ein reiches kulturelles Erbe zurück. Seit dem 15. Jahrhundert prägen Künste und Künstler das Leben der Stadt, wovon noch heute berühmte Kirchen und Stadtpaläste zeugen. Maler wie Rubens, van Dyck und Breughel sind fest mit der Stadt verbunden und noch immer ist Antwerpen durch zahlreiche zeitgenössische Maler, Modeschöpfer und Musiker als kreative Talentschmiede bekannt. Zum Jahreswechsel erwartet Sie Antwerpen zu einem musikalischen Hochgenuss in der großen Vlaamse Opera: Ihr Silvesterabend beginnt mit Verdis „Ernani“ und endet mit einem festlichen Diner in einer ehemaligen Kapelle - ein wirklich stilvoller Rahmen, um das Neue Jahr zu begrüßen! Bei unserem exklusiven Neujahrskonzert „Nostalgie des Orient-Express“ im Oratorium des Ursulinen-Instituts begleitet Sie das renommierte „Barock Consortium Luc Tooten“ auf einer musikalischen Reise von London bis Istanbul.

Wiedereröffnung KMSKA

ANTWERPEN - Fanderns Kunst-Juwel im neuen Glanz

Kategorien: Belgien, Winterreisen

ANTWERPEN - Fanderns Kunst-Juwel im neuen Glanz

Am 25. September 2022 ist es endlich soweit: das Königliche Muse­um für Schöne Künste KMSKA öffnet nach mehrjähriger, umfassen­der Renovierung wieder seine Pforten. Flanderns größtes Museum ist ein kultureller Hotspot für Kunstbegeisterte aus aller Welt; seine Sammlung umfasst sieben Jahrhunderte und zählt zur europäischen Spitzenklasse. Gemälde der sogenannten „Flämischen Primitiven“ wie Jan van Eyck und Hans Memling sowie bedeutende Werke von Peter Paul Rubens, Amedeo Modigliani und Auguste Rodin gehören ebenso zur Sammlung wie Gemälde von Quinten Massys, James Ensor oder Rik Wouters. Entdecken Sie die größte Stadt Flanderns mit ihren berühmten Kirchen und Stadtpalästen und genießen Sie abends eine Aufführung der Vlaamse Oper.

Bright Brussels Festival of Light 9. - 12. Februar 2023

Brüssel - Eine Welt aus Bögen, Licht und Glas...

Kategorien: Belgien, Winterreisen

 

Brüssel ist die Stadt Europas, die über das reichste und vor allem das vielfältigste Jugendstilerbe verfügt. Dank der Arbeit berühmter Ar­chitekten wie Horta, van der Velde, Hankar und vielen anderen wurde Brüssel Ende des 19. Jahrhunderts die Hauptstadt des Jugendstils. Rund 500 Gebäude und Fassaden, die für den Besucher zum Teil noch zu­gänglich sind, säumen Plätze und Straßen Brüssels und veranschaulichen, jedes auf seine Art, die architektonischen Talente ihrer Baumeister. Doch Brüs­sel ist auch die Stadt von Magritte und Delvaux, die Stadt des Comics mit seinen Helden Tim und Struppi oder Lucky Luke und nicht zu vergessen die berühmten belgischen Pralinen und das „Geuze“ – eines der rund 600 verschiedenen Biere, die Belgien zu bieten hat. Liebhaber von Kunst, Musik und Gourmetfreuden müssen Brüssel einfach besuchen!

 

225 Jahre Museum für Schöne Künste MSK

Gent - DIE STADT ZU VAN EYCK

Kategorien: Belgien, Winterreisen

Die „große Wunderbare“, wie Albrecht Dürer die Stadt einst nannte und Geburtsstadt von Karl V wuchs im Mittelalter, dank des Wollhandels, zur zweitgrößten Stadt Europas – nach Paris. Zu den Höhepunkten der spätmittelalterlichen Kunst zählt zweifelsohne Jan van Eycks „Genter Altar“ in der St. Baafs-Kathedrale. Hier schuf er gemeinsam mit seinem Bruder Hubert eines der berühmtesten Werke der Kunstgeschichte. Die Eröffnung des neuen Besu­cherzentrum der St.-Bavo-Kathedrale bietet nun ein neues Kunsterlebnis: Die Krypta der Kathedrale wurde umfangreich umgestaltet und der weltberühmte „Genter Altar“ von Jan und Hubert Van Eyck wurde nach Jahren der Restaurierung an einen neuen Standort in der Kathedrale verlegt. Im kommenden Jahr feiert das Museum für Schö­ne Künste MSK, das älteste Museum in Belgien, sein 225jähriges Bestehen. Zwischen September 2022 und Januar 2024 wird dieses Jubiläum mit vier großen Ausstellun­gen gefeiert. Die Daten und Informationen hierzu finden Sie in unserem Sonderflyer „Große Ausstellungen in Flandern“.

 

Neujahrskonzert mit Beethovens 9. Sinfonie in Aachen

Lüttich | AACHEN - SILVESTER MIT "La Vie Parisienne" IN DER OPER LÜTTICH

Kategorien: Belgien, Deutschland, Winterreisen

Französisch, deutsch und niederländisch – in Lüttich erleben Sie europäische Kulturgeschichte auf Schritt und Tritt. Eine Großstadt zwischen Tradition und Moderne, Geburtsstadt des Komponisten César Franck und des Schriftstellers Georges Simenon, ein Theater, eine Oper, eine Philharmonie, viele alte Kirchen und ein Bahnhof, den man gesehen haben muss! Gehen Sie mit uns auf Entdeckungstour, und lassen Sie sich verführen von der Vielzahl der Schätze in und um Lüttich. Erleben Sie am Silvesterabend "La vie parisienne“ von Jacque Offenbach in der prachtvollen „Opéra Royale de Liège“ und das Neujahrskonzert mit Beethovens 9. Sinfonie in Aachen.