Art Cities Reisen Logo

Ausstellungen

200 Jahre Mauritshuis und 150 Jahre Piet Mondrian

Den Haag - Königliche Stadt am Meer

Kategorien: Kulturhighlights , Ausstellungen, Niederlande

Die königliche Stadt mit ihren imposanten Palästen und Patrizierhäusern ist nicht nur Sitz der niederländischen Regierung und des internationalen Gerichtshofs, sondernauch eine der kulturellen Schatztruhen der Niederlande. Das renommierte Kunstmuseum mit seiner weltweit einzigartigen Mondrian-Kollektion und der umfassendsten Sammlung von Delfter Fayence ist hier zuhause genauso wie das Panorama Mesdag, das größte Gemälde der Niederlande, sowie das Museum Escher in Het Palais mit Werken des genialen Grafikers. Und nicht zuletzt das Mauritshuis mit seiner weltberühmten Gemäldesammlung des Goldenen Jahrhunderts, das 2022 sein 200jähriges Bestehen mit einer Reihe von spektakulären Ausstellungen feiert.

Van Gogh und die Olivenhaine 11. März – 12. Juni 2022 Van Gogh Museum

Amsterdam - Kunsttempel, Grachten und Moderne Architektur

Kategorien: Ausstellungen, Niederlande

Amsterdam mit seinem historischen und zugleich multikulturellen Flair gehört zu den interessantesten und schönsten Städten Europas. Das „Goldene Zeitalter” ist in den eng bebauten Stadtvierteln, romantischen Grachten und der Stadtgeschichte noch immer lebendig. Die in den vergangenen Jahren umgesetzten Architekturprojekte sind beispielhaft und spannen einen interessanten Bogen in die Moderne. Aber auch das Museums- und Kulturangebot setzt internationale Maßstäbe. Lernen Sie die beiden berühmten Söhne der Niederlande –Rembrandt und Van Gogh – näher kennen: im ehemaligen Wohnhaus von Rembrandtund im Van Gogh Museum mit der weltweit größten Sammlung des Künstlers. Gerne besorgen wir Ihnen auch Karten für eine Aufführung im Concertgebouw mit seinem berühmten königlichen Concertgebouw-Orchester oder im Het Muziektheater. Lassen Sie sich von dem besonderen Flair Amsterdams begeistern.

documenta fifteen 18. Juni – 25. September 2022

Kassel - Weltausstellung zeitgenössischer Kunst

Kategorien: Kulturhighlights , Deutschland, Ausstellungen

Pieter Bruegel der Ältere, Turmbau zu Babel, Museum Boijmans van Beuninge

Die kurfürstliche Stadt ist vor allem durch die Weltausstellung documenta zum Nabel der zeitgenössischen Kunst avanciert. Gegründet wurde die documenta von einer Gruppe Enthusiasten in Kassel, angeführt durch den Künstler und Designer Arnold Bode. Sie wollten zeigen, dass die moderne Kunst ihren Platz in der Rekonstruktion der deutschen Gesellschaft nach dem Zweiten Weltkrieg hatte. Durch den spezifischen Rhythmus und die Wahl des Ortes konnte die documenta sich zu einem Projekt mit sechzigjähriger Tradition entwickeln. Seit ihrem Beginn im Jahr 1955 hat die documenta Tausende von Künstlern und Kulturschaffenden aus vielfältigen Kontexten und Orten rund um den Globus empfangen und ist zu einem beispiellosen Erfolg geworden. 2022 findet die documenta unter der künstlerischen Leitung von ruangrupa, ein im Kern zehnköpfiges Kollektiv aus Künstlerinnen und Künstlern aus dem indonesischen Jakarta, statt.

Renoir 6. Oktober 2022 - 23. Januar 2023 Städel Museum

FRANKFURT - Die Heimliche Kunsthauptstadt

Kategorien: Deutschland, Ausstellungen

Wolkenkratzer bestimmen die Skyline von Frankfurt, vielen vor allem als Finanzmetropole bekannt. Dass die Stadt auch in kultureller Hinsicht Höhenflüge bietet, wissen nur wenige. Zu dieser reichen Kulturszene gehören zum Beispiel die Schirn Kunsthalle oder das Städel Museum. Letzteres, das 2012 einen spektakulären Erweiterungsbau erhielt, zählt mit seiner Sammlung von Werken aus den vergangenen sieben Jahrhunderten zu den bedeutendsten Kunstmuseen in Deutschland. Aber auch Musikliebhaber können sich freuen – die Frankfurter Oper zählt zu den besten Opernhäusern des Landes. Zum Flanieren lädt die „Neue Altstadt“ ein: Der historische Krönungsweg ist nun wieder begehbar und rundherum erstrahlen prachtvolle Häuser in neuem Glanz.

Der Untergang des römischen Reichs 25. Juni – 27. November 2022 Rheinisches Landesmuseum

Trier - AUF SPURENSUCHE EINES VERSUNKENEN IMPERIUMS

Kategorien: Deutschland, Ausstellungen

Als eine der größten Metropolen des einstigen Römischen Reichs, kann in Trier noch heute römische Antike authentisch nacherlebt werden. Das damalige Römische Reich war auf seinem Höhepunkt ein gewaltiges Gebiet und doch gab es Ursachen und Gründe, die zum Niedergang dieses Imperiums geführt haben. In einer großen Sonderausstellung wird an drei Standorten in Trier – dem Landesmuseum, dem Museum am Dom und dem Stadtmuseum Simeonstift – mit hochkarätigen Exponaten, der Niedergang eines Imperiums näher beleuchtet. Aber nicht nur der Untergang, sondern auch die damit verbundene Neuordnung sowie das Erbe Roms finden Platz in der Landesausstellung.

Avantgarde in Farbe

Oberbayern - Im Land des blauen Reiters

Kategorien: Deutschland, Ausstellungen

Das bayerische Alpenvorland bietet seinen Besuchern nicht nur ein herrliches Naturerlebnis, sondern lädt auch dazu ein, die spannende Welt der Künstlergruppe „Der Blaue Reiter“ zu entdecken. Schlüsselfiguren der Kunstbewegung, die zum Expressionismus gehört, sind die Begründer Wassily Kandinsky und Franz Marc sowie Gabriele Münter, die Murnau zu ihrem beliebtesten Malort erkoren hatte. Die Sonderausstellung "Unter freiem Himmel" im Lenbachhaus zeigt Motive, die das Künstlerpaar Kandinsky/Münter während ihrer zahlreichen Reisen durch Europa schufen. Gleich vier Museen widmen sich den Künstlern des Deutschen Expressionismus mit Dauer- und Sonderausstellungen. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Blauen Reiter!

Wiedereröffnung der Kunsthalle Karlsruhe

Von Mannheim bis Basel - Kunst links und rechts des Rheins

Kategorien: Deutschland, Ausstellungen

Entlang des Oberrheins befinden sich zahlreiche hochkarätige Museen und eindrucksvolle Kleinode, die es zu entdecken gilt. Eine Bereicherung dieser Kunstregion war die Wiedereröffnung der Kunsthalle Mannheim, in 2021 sind vor allem die Sonderausstellungen zu Anselm Kiefer und James Ensor zu nennen. Weitere Ausstellungshäuser und Galerien mit moderner und zeitgenössische Kunst wie das Museum Frieder Burda in Baden-Baden, die Museen der Bildenden Künste und der Moderne in Straßburg, das Musée Würth France in Erstein, das Vitra Design Museum in Weil/Rhein sowie die herausragenden Museen in und bei Basel reihen sich entlang des Rheins aneinander. Auf der Kunstmesse „art KARLSRUHE“ bieten mehr als 200 Galerien Werke von der Klassischen Moderne bis zur Gegenwartskunst. Der Oberrhein – eine Region, drei Länder und unendlich viel Kunst!

Isamu Noguchi 26. März – 31. Juli 2022 Museum Ludwig

Köln - Kunst am Rhein. Moderne trifft Avantgarde

Kategorien: Deutschland, Ausstellungen

Die Domstadt zeigt sich mit herausragenden und bedeutenden Sammlungen in ihren Museen als lebendiges Kunst- und Kulturzentrum. Kunstliebhaber aus aller Welt schätzen die Metropole am Rhein, in der Alt und Neu Hand in Hand gehen. Dieses Zusammenspiel spiegelt sich auch in den Sonderausstellungen der Museen wider. Das Museum Ludwig präsentiert im kommenden Jahr eine Sonderausstellung zu Isamu Noguchi. Mit seiner weitgefassten Definition von Skulptur schuf er weit mehr als Plastiken und zählt zuden bedeutendsten Künstlern und Gestaltern seiner Zeit.

Gruppendynamik – Der Blaue Reiter bis 5. März 2023 Lenbachhaus

München - EINE OUVERTÜRE FÜR AUGEN UND OHREN

Kategorien: Deutschland, Ausstellungen

München, das ist bayerische Lebensart, mondäne Eleganz und lange Kunsttradition. Bereits um 1900 war München der Anziehungspunkt für Künstler, Literaten und Kulturschaffende. Vor allem in Schwabing lebten zeitweise Thomas Mann, Rainer Maria Rilke, Joachim Ringelnatz, Ernst Ludwig Kirchner und die Künstlergruppe Blauer Reiter, um nur einige zu nennen. Dieses kreative und expressionistische Bohème-Flair ist heute noch spürbar. In mehreren SonderschauenIn mehreren Sonderschauenwird der Blaue Reiter in all seinen Facetten gezeigt – in der Malerei, in der Musik, inHinterglasbildern u.v.m.. Von den Bezügen innerhalb des Kollektivs zu den Einflüssenanderer Kulturen, das gesellschaftliche Umfeld zu Beginn des 20. Jahrhundertswird hierbei reflektiert. In München wird auch das Musikgenre groß geschrieben. Auf dem Programm der Bayerischen Staatsoper stehen hochkarätige Inszenierungenvon Opernklassikern. Der Gasteig, Europas erfolgreichstes Kulturzentrum, zieht vorübergehend in ein neues Gebäude - eine ehemalige Trafohalle aus rotem Backstein kombiniert mit moderner Holzmodulbauweise. Während der Renovierungszeit haben somit die Münchner Philharmoniker eine neue Heimat – die Isarphilharmonie.

 

Paul Gauguin 25. März - 10. Juli 2022 Alte Nationalgalerie

Berlin I Potsdam - Auf Augenhöhe mit der Kunst

Kategorien: Deutschland, Ausstellungen

Berlin ist lebendig – multikulti – vielfältig. Dies spiegelt sich in den vielen Kunstmuseen und Galerien der Stadt wieder. Die Gemäldegalerie repräsentiert alle kunsthistorischen Epochen vom 13. bis 18. Jahrhundert. Meisterwerke der Romantik, des Realismus und Impressionismus finden sich in der Alten Nationalgalerie, während in der wieder eröffneten Neuen Nationalgalerie, ein Wahrzeichen der modernen Architektur, die Kunst des 20. Jahrhunderts gezeigt wird. Und auch das schwedische Fotografiemuseum Fotografiska bekommt ab Ende 2022 endlich einen festen Standort in Berlin – im von Herzog & de Meuron restaurierten Kunsthaus Tacheles. Eine Reise zur Kunst nach Berlin ist aber ohne Potsdam undenkbar! Das Museum Barberini zeigt alljährlich mehrere Sonderausstellungen sowie die Sammlung Hasso Plattner, eine Impressionisten-Sammlung von über 100 Meisterwerkenvon u. a. Renoir, Morisot, Pissarro, Monets "Stillleben mit spanischen Melonen", "Die blühende Wiese" und "Getreideschober (1890)".

Emil Nolde in der Hamburger Kunsthalle und im Bucerius Kunst Forum

Hamburg - Farbenrausch an der Elbe

Kategorien: Deutschland, Ausstellungen

Tor zur Welt, pulsierende Wirtschafts- und Kulturmetropole, Kiez und UNESCO-Weltkulturerbe Speicherstadt: Hamburg zeigt sich in vielen Facetten, ist voller Kontraste und glänzt mit einem unvergleichlichen Kulturangebot. Die Kunsthalle zeigt in der kommenden Saison eine große Spannbreite der europäischen Kunstgeschichte: Die Schau zur Sammlung Wolffson, bekannt durch die vor einigen Jahren durchgeführte Bestandsaufnahme Gurlitt, beinhaltet mehrere zurück erhaltene Zeichnungen von Adolph von Menzel, sowie das Gemälde „Die Waterloo-Brücke“ von Claude Monet. Berühmte Alltagsszenen und Gesellschaftsbilder der Niederländischen Meister und neue Arbeiten von Lars Eidinger und Stefan Marx treffen bei „Klasse Gesellschaft. Alltag im Blick der Niederländischen Meister“ aufeinander. Mit ungefähr 150 Werken widmet sich hier die Kunsthalle einem Kapitel einer der facettenreichsten Epochen der europäischen Kunstgeschichte. Die enge Bindung des norddeutschen Expressionisten Emil Noldes zur Hansestadt zeigen beide Kunstmuseen der Stadt, Hamburger Kunsthalle und Bucerius Kunst Forum, gleichzeitig in zwei Sonderausstellungen. Insgesamt werden ca. 45 zum Teil frisch restaurierte Gemälde zu sehen sein.

150. Geburtstag Heinrich Vogeler

Bremen | Worpswede - Auf den Spuren einer Künstlerkolonie

Kategorien: Deutschland, Ausstellungen

Bremens Altstadt zeigt noch heute, dass durch Handel und Hanse viel Geld in die Weser-Stadt geflossen ist. Die Stadtarchitektur ist facettenreich: von historischen Bauten in der Altstadt bis hin zu Speichergebäuden und Containernin der Überseestadt. Auf dem Weg Richtung Hamburg, inmitten einereinzigartigen Moorlandschaft, liegt das international bedeutende Künstlerdorf Worpswede. 1889 begann die langsame Verwandlung des einst unbekannten und ärmlichen Moordorfes, als sich drei junge Maler aus Düsseldorf hier niederließen und begeistert waren von der kargen, urtümlichen Landschaft. Fortan war die Natur Inspirationsquelle. Innerhalb kurzer Zeit wurde Worpswede zur Pilgerstättefür Künstler und wuchs zur bekanntesten Künstlerkolonie Deutschlands heran. Bis heute ist Worpswede ein lebendiges Künstlerdorf geblieben mit einer einzigartigen (Museums-) Landschaft! Im kommenden Jahr wird, mit der großen Gemeinschaftsausstellung "Heinrich Vogeler. Der neue Mensch." in allen vier Worpsweder Museen, der 150. Geburtstag Heinrich Vogelers gefeiert.

Max wird Beckmann. Es begann in Braunschweig 28. Oktober 2022 - 12. Februar 2023 im HAUM

Braunschweig - Willkommen in der Löwenstadt

Kategorien: Deutschland, Ausstellungen

Die Stadt hat dem Herzog von Sachsen, auch Heinrich der Löwe genannt, viel zu verdanken: Er entwickelte Braunschweig schon im 12. Jahrhundert zu einer stolzen Handelsmetropole. Heute gehört die Stadt zu den wichtigsten europäischen Standorten für Wissenschaft und Forschung: Hier sind Denker und Tüftler zuhause. Kunstschätze von Weltrang erleben Sie im Herzog-Antun-Ulrich Museum. In 2022 widmet es Max Beckmann, der mehrere Jahre in Braunschweig verbracht hat, eine große Ausstellung. Die herrlichen Parkund Naturlandschaften entlang der Oker sorgen hingegen für Ruhe und Entspannung und die Gassen des Magniviertels mit ihren Fachwerkhäusern entführen auf eine Zeitreise ins Mittelalter. Aber auch die ganze Region mit ihrer wunderschönen Landschaft und den Städten Wolfenbüttel und Hildesheim ist reich an historischen Schauplätzen und UNESCO Welterbestätten. Kulturelle Schätze warten darauf, wieder entdeckt zu werden.

100 Jahre Museum Folkwang

Kulturmetropole Ruhr - VOM EXPRESSIONISMUS BIS HEUTE

Kategorien: Kulturhighlights , Deutschland, Ausstellungen

Keine andere Gegend in Deutschland hat eine so dichte Kulturlandschaft wie das Ruhrgebiet. Überregional bedeutende Industrieanlagen auf der Route der Industriekultur, von namhaften Architekten entworfene Arbeitersiedlungen, die RuhrKunstMuseen mit der höchsten Museumsdichte weltweit sowie die RuhrBühnen bieten dem Besucher ein einmaliges Kulturangebot voller Überraschungen und Kontraste. Im kommenden Jahr feiert das Museum Folkwang 100-jähriges Bestehen und präsentiert zu diesem Jubiläum zwei großartige Sonderausstellungen. Im Frühjahr entdecken Sie „Bildereiner fließenden Welt“ von Renoir, Monet und Gauguin. Im Spätsommer wird der Blick auf die Expressionisten am Folkwang gelegt.

Sammlungspräsentation April 2022 - Sommer 2023 Von der Heydt- Museum

WUPPERTAL - ZWISCHEN KUNST UND BALLETT

Kategorien: Deutschland, Ausstellungen

Pieter Bruegel der Ältere, Turmbau zu Babel, Museum Boijmans van Beuninge

Wuppertal bietet als wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Bergischen Landes vor allem Vielseitigkeit. Das spiegelt sich auch im kulturellen Angebot der Stadtwider. Von den Wuppertaler Bühnen, über das weltbekannte Tanztheater Pina Bausch, bis hin zu den Kostbarkeiten und Meisterwerken des renommierten Von der Heydt-Museum. Letzteres präsentiert im kommenden Frühjahr eine Sammlungspräsentation mit Kunst der 1960er und 1970er Jahre. Darüber hinaus findet sich eine wunderbare Verbindung von Kunst und Natur im Skulpturenpark Waldfrieden. Die ArbeitenTony Craggs und anderer international renommierter Bildhauer fügen sich hier harmonisch in Topographie und Natur des Parks ein. Aber auch eine Fahrt mit dem „stahlharten Drachen“, wie Else Lasker-Schüler Wuppertals Schwebebahn bezeichnet, darf bei einem Besuch nicht fehlen.

Max Liebermann 3. Februar - 8. Mai 2022 Kunstpalast

DÜSSELDORF - KÜNSTLER VON EINST UND ARCHITEKTUR VON HEUTE

Kategorien: Deutschland, Ausstellungen

Düsseldorf hat sich in den letzten Jahren zu einem bedeutenden Zentrum für moderne und zeitgenössische Kunst in Deutschland entwickelt. Etablierte sowie zahlreiche neue Museen und Galerien mit regelmäßigen großen Ausstellungen prägen heute die Stadt am Rhein. Die weltberühmte Kunstakademie bildet den Kern der Museumslandschaft. An ihr lernten und lehren international renommierte Künstler. Wie dynamisch sich Düsseldorf entwickelt, sieht man besonders deutlich am MedienHafen – früher geprägt von Lagerhäusern befindet sich das Viertel heute in einem permanenten Umbruch.

225 Jahre Museum für Schöne Künste MSK

Gent - Die Stadt zu Van Eyck

Kategorien: Kulturhighlights , Belgien, Ausstellungen

Die „große Wunderbare“, wie Albrecht Dürer die Stadt einst nannte und Geburtsstadt von Karl V wuchs im Mittelalter, dank des Wollhandels, zur zweitgrößten Stadt Europas – nach Paris. Zu den Höhepunkten der spätmittelalterlichen Kunst zählt zweifelsohne Jan van Eycks „Genter Altar“ in der St. Bavo-Kathedrale. Hier schuf er gemeinsam mit seinem Bruder Hubert eines der berühmtesten Werke der Kunstgeschichte. Die Eröffnung des neuen Besucherzentrum der St.-Bavo-Kathedrale bietet nun ein neues Kunsterlebnis: Die Krypta der Kathedrale wurde umfangreich umgestaltet und der weltberühmte „Genter Altar“ wurde nach Jahren der Restaurierung an einen neuen Standort in der Kathedrale verlegt. Darüber hinaus feiert im kommenden Jahr das Museum für Schöne Künste MSK, das älteste Museum in Belgien, sein 225jähriges Bestehen. Zwischen September 2022 und Juni 2023 wird dieses Jubiläum mit einem umfangreichen Programm gefeiert.

herausragende Ausstellungen und historische Theater

Wien - die lebenswerteste Stadt der Welt

Kategorien: Ausstellungen, Österreich

Immer wieder zur „lebenswertesten Stadt der Welt“ gekürt, gilt Wien als eine der wichtigsten Kulturmetropolen Europas. Neben dem Charme, der lebendigen Geschichte und den herausragenden Opern- und Theaterhäusern präsentiert die breitgefächerte Museumslandschaft Kunst aus allen Epochen und Sammlungen von Weltruf: Die größte graphische Sammlung ist in der Albertina beheimatet, die größte Klimt-Sammlung in der Galerie Belvedere und die umfangreichste Sammlung von Werken von Egon Schiele im Leopold Museum. Diese und andere Häuser locken zudem alljährlich mit großartigen Sonderausstellungen, mit denen sie für aufregenden Kunstgenuss sorgen.

Internationale Ausstellung zeitgenössischer Kunst 23. April - 27. November 2022

Venedig - Kunst, Musik und Architektur

Kategorien: Ausstellungen, Italien

Seit ihrer Gründung 1895 zählt die Biennale Venedig zu den angesehensten Kultureinrichtungen weltweit. Anfänglich als Internationale Kunstausstellung orga-nisiert, kamen 1930 neue Festivals für Musik, Kino und Theater hinzu. Als Kuratorin wurde Cecilia Alemani be-rufen, die derzeitige Direktorin und Chefkuratorin von High Line Art New York. „Als erste Italienerin in dieser Position beab-sichtige ich, Künstlern eine Stimme zu geben, um einzigartige Projekte zu schaffen, die ihre Visionen und unsere Gesellschaft widerspiegeln“, erklärte Alemani. Man darf gespannt sein.

Julie Manet, impressionistische Erinnerung bis 20. März 2022 Marmottan Monet Museum

Paris - Die Schöne an der Seine

Kategorien: Ausstellungen, Frankreich

Paris – nicht nur Schauplatz bedeutender geschichtlicher Ereignisse, sondern ebenso ein Mekka der Kultur. Reich an Museen, spektakulären Bauwerken, schillernden Vierteln und Plätzen übt Paris unter den Metropolen Europas eine besondere Faszination aus. Die Stadt an der Seine steht für pulsierendes Leben und hat seit jeher die künstlerische Bohème angelockt. Das Musée Marmottan Monet bietet im kommenden Jahr eine einzigartige Gelegenheit, die Geschichte der Emotionen in der Malerei zu erkunden. Von Dürer über Jean-Baptiste Greuze bis Picasso wird das Reichtum des Themas illustriert. Darüber hinaus erwartet die Besucher im Frühjahr eine Sonderausstellung zu Julie Manet, mit impressionistischen Erinnerungen.

[12  >>